Montag, 25. März 2019

TSV Eschenbach - 1. FC Eislingen 0:0

Trotz Überlegenheit kommt der FC Eislingen beim Spitzenspiel in Eschenbach nicht über ein torloses Remis hinaus

Das Spitzenspiel in der Kreisliga A lockte bei besten äußeren Bedingungen 450 Zuschauer auf den Sportplatz in Eschenbach. Der FC Eislingen gestaltete die Partie über weite Strecken überlegen, doch es fehlte wie zuletzt eigentlich immer am Abschluss bei den ganz in schwarz spielenden Gästen.  FCE-Trainer Thomas Scheuring bot erneut dieselbe Anfangsformation wie zuletzt gegen Deggingen auf und das Team um Kapitän Nicolas Schreiber wusste vom Anpfiff weg zu überzeugen. So lief der Ball gut durch die Eislinger Reihen bis zum Strafraum hin und dann herrschte Funkstille beim Tabellenführer. Die Eislinger Führung schien nach 25 Minuten fällig als Sandro Delic geschickt freigespielt wurde jedoch Eschenbachs guter Torhüter Dominik Hermle in letzter Not retten konnte. Hermle verhinderte in der Folgezeit mit einigen Paraden einen Rückstand für die Heimmannschaft aus Eschenbach. In der 49. Minute schien dann die Führung für den FC Eislingen fällig. Fabian Abramowitz ließ gleich drei Gegenspieler stehen und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß schoss Eislingens Waldemar Hechler halbhoch und Eschenbachs Torhüter Dominik Hermle ahnte die Ecke und konnte abwehren. Danach riss beim FCE der Faden etwas. Erst in der Schlussphase wurden die Eislinger, bei denen Abwehrspieler Mario Brenner verletzt den Platz verlassen musste, wieder besser. Die längst fällige Führung wollte den Eislingern jedoch nicht mehr gelingen. Vielmehr musste FCE-Torhüter Sven Ullrich gegen Eschenbachs Zlatan Vasilic in höchster Not klären und eine Bogenlampe von Felix Steiger senkte sich auf die Latte des Eislinger Tores. Nach dem Auswärtssieg des FV Faurndau beim TSV Ottenbach geht das Titelrennen weiter, denn Faurndau rückte wieder bis auf einen Punkt an den FCE heran.
FC Eislingen: Ullrich – Schrehardt, Brenner (63. Yankam), Schreiber, Scheuring – Hechler, Abramowitz, Istrefi, Webinger (83. Camara), Arngold – Delic (64. Schmidt). 

Heimspiel am Sonntag gegen den SSV Göppingen

Weiter geht es für den FC am kommenden Sonntag. Um 15 Uhr gastiert der SSV Göppingen im Eichenbachstadion. In der Vorrunde verlor der FC völlig unerwartet in Göppingen mit 0:1 Toren.