Montag, 23. Mai 2022

Mit englischer Woche in die Schlussphase

FCE gastiert am Donnerstag in Neuhausen und zum letzten Heimspiel kommt Weilheim

Die Saison 21/22 geht ihrem Ende entgegen. Der FC muss am Donnerstag in Neuhausen antreten und möchte er sich noch die Chance auf den Relegationsplatz bewahren so muss auf den Fildern gewonnen werden. Anspiel in Neuhausen ist um 15 Uhr.

Zum letzten Heimspiel empfängt der FC am kommenden Sonntag den TSV Weilheim im Eichenbachstadion. Auch hier ist ein Heimsieg gegen die abstiegsbedrohten Gäste Pflicht. Anspiel ist um 15 Uhr.



#1FCE

Nullnummer im Eichenbachstadion

FCE verpasst nach 0:0 den Anschluss an Kirchheim

Mit einer Nullnummer musste sich der FC Eislingen im heimischen Eichenbachstadion gegen den TV Nellingen zufriedengeben. 

Die Eislinger benötigten gegen eine limitierte Gästemannschaft 32 Minuten ehe sie überhaupt zu einer Torchance kamen. Kevin Gromer schickte Sandro Delic mit einem Steilpass auf die Reise und der Eislinger Angreifer verzog knapp. Wenig später die umgekehrte Situation. Delic auf Gromer, spitzer Winkel und der Schuss des Eislinger geht vom Außenpfosten ins Toraus. Der FC tat sich über weite Strecken der Partie schwer gegen die betont defensiv spielende Gästemannschaft überhaupt Torchancen herauszuspielen. 

Nach 53. Minuten schien die Eislinger Führung fällig doch Isco Köse und Haydar Ötztürk behinderten sich nach Zuspiel von Sandro Delic im Fünfmeterraum gegenseitig. Eine Zeigerumdrehung später verzog erneut Isco Köse knapp und ab der 57. Spielminute wollte es Spielertrainer Thomas Scheuring selbst richten indem er in den Sturm wechselte und Nalbantis die Defensivarbeit übernahm. 
Eine weitere Großchance für die Eislinger in der 68. Spielminute als Delic frei verpasste, Scheuring auf Klack auflegte und der am Winkel des Nellinger Tores vorbeizog. In der Schlussphase wurde es nochmals hektisch. Der FC drängte die Gäste, welche nicht einmal aufs Eislinger Tor schossen, in die Defensive. 
Der Schiedsrichter, der den FC in einigen kniffligen Situationen ausnahmslos benachteiligte, übersah ein klares Handspiel im Nellinger Strafraum und in der 77. Spielminute fischte Nellingens Torhüter Frederic Esselmann einen Schuss von Nalbantis aus dem Winkel. Kurz vor Spielende köpfte Kevin Gromer noch an den Pfosten des Gästetores und der Schiedsrichter pfiff trotz zahlreicher Unterbrechungen und Verzögerungen die Partie nach neunzig Minuten ab. 

Beim FC fehlt es in der Offensive. Ein Blick aufs Torverhältnis genügt.

1.FC Eislingen: Kuhn – Gromer, Brenner (46. Bühler), Schreiber, Scheuring – Klack, Ötztürk, Istrefi, Sari (71. Rink) – Köse (58. Nalbantis), Delic.




























#1FCE