Donnerstag, 16. September 2021

1. FC Eislingen – FV Plochingen 0:0

Mit dem FV Plochingen stellte sich der erwartet starke Gegner im Eislinger Eichenbachstadion vor.

Plochingen stand hinten sicher und schaltete zunächst schnell ins Angriffspiel über.
Bereits nach 3 Spielminuten spielten sie sich im Eislinger Strafraum durch, der Schuss aus kurzer Distanz ging ans Eislingen Außennetz.
10 Zeigerumdrehungen später gab es die nächste Plochinger Chance zu verzeichnen, welche der FCE aber knapp verhinderte.
Danach nahm der 1. FC Eislingen das Spiel in die Hand wirkte nach vorne aber zu pomadig. Plochingen hatte im Verlauf bis zur Halbzeitpause noch eine Torchance, welche aber nichts zählbares einbrachte.
Der FCE wiederum konnte bis zur Halbzeit 3 Chancen verzeichnen, vergab aber in aussichtsreicher Position.

Nach der Halbzeit nahm das Spiel bis zum Schluss an Fahrt auf, der FCE spielte aber von hinten heraus zu langsam, Plochingen wartete auf seine Konterchance. 
Der FCE hatte wohl mehr vom Spiel und konnte noch 3 Torchancen bis zum Schlusspfiff verzeichnen, darunter einen sehenswerten Volleyschuss von Klack, den Plochingens Torspieler gerade noch über die Torlatte lenkte.
Plochingen war Konterstark, der 1.FC Eislingen hatte wohl mehr Spielanteile, konnte dies aber nicht in Tore ummünzen, so dass Plochingen das Unentschieden feierte.




















#1FCE

Montag, 6. September 2021

Drittes Spiel und dritter Sieg für den 1.FC Eislingen

Bärenstarke erste Halbzeit beim 5:4 Sieg in Esslingen

Eine ganz starke erste Spielhälfte legte der 1.FC Eislingen beim Bezirkspokalsieger FC Esslingen hin.
Der FC führte bereits nach einer Spielminute durch Timo Khalil mit 1:0 Toren. In der Folgezeit spielten nur noch die Blau-Weißen groß auf. In der 11. Spielminute hob Haydar Ötztürk einen Freistoß aus 18 Metern gefühlvoll über die Mauer und die wie losgelöst aufspielenden Eislinger führten mit 2:0 Toren. 
Ein weiteres Ausrufezeichen setzte wenig später Silas Klack. Doch sein Schuss sprang vom Innenpfosten des Esslinger Tores ins Spielfeld zurück. 
Stefan Djokic besorgte in der 28. Spielminute das 3:0 für eine spielfreudige Eislinger Mannschaft. Gastgeber Esslingen kam zwischenzeitlich durch einen Treffer von Samuel Lexen auf 1:3 heran. Dann war Silas Klack nach einem Eckball, von Haydar Ötztürk getreten, zur Stelle und brachte den FC beim ambitionierten Bezirkspokalsieger mit 4:1 Toren in Front und der Eislinger Anhang hatte seine helle Freude am Spielwitz und frischen Auftreten der Eislinger Elf. 

Den Hausherren gelang nach dem Seitenwechsel der 2:4 Anschlusstreffer durch Regber. Doch Dominik Cseri gelang in der 84. Spielminute das 5:2 für den FCE. stellte noch vor dem Seitenwechsel den alten Abstand wieder her. 
Esslingen erhöhte in der turbulenten Schlussphase nochmals den Druck. Nachdem das Mittelfeld und Offensive den Ball kaum mehr kontrollieren konnten, kam Esslingen durch Samuel Lexen auf 3:5 heran und es wurde spannend im Esslinger Stadion. 
Eislingens Yasir Köse musste in der 79. Spielminute mit glatt Rot vom Platz und es folgte eine turbulente Schlussphase für den FC. Zuvor mussten die Eislinger den Torhüter tauschen denn Alexander Eschig verletzte sich und wurde durch Youngster Dominik Kuhn ersetzt. Der vierte Esslinger Treffer durch einen direkt verwandelten Eckball von Davud Vehab kam dann jedoch zu spät und der FC nahm nicht unverdient die drei Punkte mit an den Eichenbach. 

Die Scheuring Elf hat nach drei Spieltagen die optimale Punkteausbeute geholt und führt nunmehr mit dem VfL Kirchheim die Tabelle an. Ein Ausrufezeichen war der Auswärtssieg beim Titelkandidaten Esslingen allemal.


1.FC Eislingen: Eschig (63. Kuhn) – Gromer, Bühler (77. Hechler), Nalbantis, Scheuring – Klack – Ötztürk, Köse, Djokic (44. Kaufmann) – Khalil (61. Brenner), Cseri

































#1FCE